Biography information about me

Alex C.

Alex Christensen
latest productions or songwriting:
Jasper Forks-Another sleepless night
Jaime le diable
DJ Antoine- Sunlight
Scooter-I wish I was a raver
Coldplay-every teardrop is a waterfall
A.J.Kriss-Gonna make London my new home
Chapcha one-alone again
Alex C.-feed me diamonds

Dieses Jahr wird Alex Christensen seinen 1000sten Dj Auftritt haben, nachdem
er überall auf der Welt an den Turntables gestanden hat, es ist einfacher
aufzuzählen wo Alex noch nicht gespielt hat. Nicht nur 20 Jahre Dj sondern
auch als Produzent hat er fast alles erreicht. And the Echo goes to .... Alex Christensen – als „Erfolgreichster nationaler Produzent“ des Jahres 2000. Alex Christensen hat nicht nur sein Hobby als DJ zum Beruf, sondern sich auch einen Namen als einer der erfolgreichsten DJ / Produzenten Deutschlands und Vorreiter der Techno-Dance-Music-Bewegung gemacht. .

1992 Unter dem Projektnamen U96 erschien die Technoversion der Klaus Doldinger Komposition „ Das Boot „ – die Titelmelodie des gleichnamigen, international erfolgreichen deutschen Film – die geradezu revolutionäre Rekorde setzte: Mit minimalen Rundfunkeinsätzen und erstmals ohne Veröffentlichung einer 7“ Vinyl Single, sondern lediglich mit einer 5“ CD-Maxi sowie mit einer Vinylmaxisingle, erreichte die Aufnahme Platz 1 der Media Control-Charts. Das Boot (Motor Music) konnte sich 13 Wochen an der Spitze der Verkaufcharts halten. Als erste erfolgreiche Technoaufnahme überhaupt war sie bahnbrechend für alle weiteren Aufnahmen des Genres und ebnete den weg für Techno –Dance Titel im Rundfunk. Insgesamt war die Single 38 Wochen in den Charts vertreten und erzielte Platinstatus mit über 900.000 verkauften Singles hier zu Lande und erreichte Top 5 Positionen in acht weiteren europäischen Ländern. U96 gehört wir zu den erfolgreichsten Top-10-Single Acts der 90er Jahre. Zudem spielte Alex
Christensen 2x beim Marienhof mit, und spielte 1994 in dem US-Kino-Film
„Cyberstorm“ neben Christine Applegate und James Marshall eine Rolle als
DJ.

Von 1996 folgten die Singles „ I wanna be a Kennedy„ mit der Höchstplazierung Platz 4 (15 Wochen Charts) , „Come 2gether„ auf Rang 38, 4 Wochen Aufenthalt – beide aus dem im Juni 1993 veröffentlichten Album „Replugged„, das Platz 21 erreichte und insgesamt 19 Wochen in den Charts plaziert war. Im April 1993 kam die Single „ Love sees no colour „ auf den Markt , die bis auf Platz 6 kletterte und insgesamt 26 Wochen in den Charts vertreten war, gefolgt von „Night in Motion„, die Rang 9 erklomm und 16 Wochen in den Hitlisten notiert blieb.

1994 wurde die Erfolgsserie mit der im Februar veröffentlichten Single „Inside Your Dreams„ fortgesetzt, die Platz 12 erreichte und insgesamt 13 Wochen in den Chart vertreten war. „Love Religion„ kam bis auf Rang 5 und war 18 Wochen lang in den Verkaufcharts notiert (mit Daisy Dee als Featuring). 1995 ist der zweite Longplayer von U96 „Club Bizarre„, erschienen, der Platz 22 erreichte und sich 12 Wochen in den hiesigen Charts hielt. Die gleichnamige Single kletterte auf Platz 19 und hielt sich 13 Wochen in den Charts. 1996 kletterte die Platinsingle „Heaven„ auf Rang 4 und blieb 18 Wochen lang in den MM-Charts notiert, gefolgt von „Seven Wonders„, die 1997 Rang 40 erreichte (mit 6 Wochen Charts). 1998 kam die Single „Energie„ bis auf Platz 29 hielt sich 9 Wochen in den Charts.

Im Jahre 2001 war es Zeit für Alex eine neues Projekt zu starten.
Mit der ersten Single von Alex C feat Yass-Rhythm of the night“eroberte er
die Dancefloors Europas und Asien,weitere Single wie Amigos forever“ und
Angel of Darkness“einer für das Lara Croft Telespiel komponierten Melodie,
waren genauso erfolgreich in den Europäischen Charts.
Durch seine äusserst aktive Produzenten Tätigkeit (u.a. für Michael Bolton,
Paul Anka,Right said fred,Atc,Brosis)schaffte er erst wieder 2008 mit einen
Neuen Single auf sich aufmerksam zu machen. Mit „Du hast den Schönsten
Arsch der Welt“ erreichte er in Deutschland und Österreich die No 1
Der Media Control charts.Das Album „Euphorie“erreichte Gold in Polen,
Platin in Russland und eine top 25 Position in Deutschland.
Seine neusten Single ist Lamour toujours und "feed me diamonds"


Alex Christensen

latest productions or songwriting:
Jasper Forks-Another sleepless night
Jaime le diable
DJ Antoine- Sunlight
Scooter-I wish I was a raver
Coldplay-every teardrop is a waterfall
A.J.Kriss-Gonna make London my new home
Chapcha one-alone again
Alex C.-feed me diamonds


An unknown force in the music industry is definitely not the way to describe Alex Christensen. DJ, producer, composer, BMI AND ECHO award winner along with other diverse award nominations are some of the titles Mr. Christensen holds under his belt.

With his Groundbreaking idea for the song “Das Boot” (1991) in a Techno version, Alex revolutionized the techno music scene by making techno, chart compatible. “Das Boot” became number 1 on the charts in more than 22 countries worldwide and was number 1 on the German charts for 13 weeks (at that time holding the record for the 2nd longest number 1 chart position).With U96 Alex sold more than 15 million records.

Alex was also featured alongside Christina Appelgate and James Marshall In the film “Cyberman”. Adding acting to his many diversified talents.

Alex has disc jockeyed along with DJ icons including Sven Väth, Westbam, and Moby worldwide.

As a producer, from the 90’s to now he has produced for artists including Right Said Fred, Marky Mark, Jose Carreras, Paul Anka, Tom Jones, Michael Bolton, N’sync, U96, ATC, Sarah Brightman, Natasha Thomas, Rollergirl, Yvonne Catterfeld, Fady Maalouf and Udo Lindenberg.

With the band BROSIS (winners of the German Series Popstars) Alex served on the shows jury and produced a single for the band that sold 800,000 units in only 2 days time. Adding to Alex’s impressive credits, his single for ATC “Around the World “ was Germany’s most heavily rotated radio single, since he was beated by Kylie Minogue.

Following Alex’s fifth number one single with “Du hast den schönsten Arsch der Welt” and album “Euphorie” he has stayed true to his signiture style, mixing dance music and German text. Alex C. featuring” Yass” has proven to be a hit in Germany and Europe wide . “Du hast den schönsten Arsch der welt “ received acclaim in the Polish SOPOT festival by snagging the number 2 spot, making it the first ever German single to be recognized. Adding to Alex’s success with “Du hast der schönsten arsch der welt” the single enjoyed many months sitting comfortably on the top 5 handytone charts.

Alex has proven that his combination of German text and Eurodance is a force to be reckoned with in the music industry.

Along with a hectic European Dj Tour and managing an intense production schedule Alex found the time to produce DSDS winner Fady Maloouf’s debut album that has climbed the German Media control charts to an impressive number 2 spot.


Alex’s musical spectrum encompasses the entire span of Dance and techno music. With The success of his production work on two of Paul Anka’s albums, including duets with Michael Buble and Sammy Davis Junior , “Rock Swings “was nominated for a grammy, and achieved double platinum status. For Michael Bolton (two time grammy winner, four time nominee for best pop/vocal male, with sales over 52 million units worldwide, and six time American music award winner) he produced “Bolton swings Sinatra”.

Jasper Forks

Latest Jasper Forks Single "another sleepless nights"had almost 2.000.0000 Views on Youtube!

Jasper Forks

Alex Christensen adopted the name Jasper Forks in early 2010 to mark a move away from the dance productions with which he had previously been associated (Alex C,U96). Under his new guise, he began producing tech piano house, and with his first single „the river flow in you“ he gained A Top 10 dance Record in Europe.Inspired by the original version
written by the korean Composer „Yiruma“ he made a beautiful rendition for the dancefloors
All over the world. The follow up single „Alone“ is also ready for a release in Early 2011
Again with a beautiful piano hook line.
He is based in Hamburg,Germany, and the future looks bright for Jasper Forks who is currently finishing work on his debut album "Thats all Forks“.
In early 2014 the album will be done," he says, "and there will be a huge amount of DJ ing, domestic and international like he never done before.